Logo Evangelische Kirchengemeinde Vorgebirge
menu

Was geschah 2008 im Good-Neighbour-Project?

Wie geplant wurden zunächst zwei Seminare durchgeführt: Am 19. Januar nahmen 45 Personen an einer Schulung über Fischzucht teil. Trainer war Dr. Eziri von der Universität für Landwirtschaft in Abeokuta. Im Mittelpunkt standen Fischarten, Auswahl geeigneter Standorte, Bau und Pflege der Fischteiche und die praktische Ausführung der Fischzucht. Am 2. Februar folgte ein Seminar über Ölpalmen. Ein Fachmann des Instituts für Forstwirtschaft in Ibadan, Isaac Abiola, führte interessierte Bewohner von Onikoko Village in die Praxis der Aufzucht, Pflege und Ernte ein.

Im Mai wurde der Brunnen in Onikoko Village von Hand- auf Motorbetrieb umgestellt und mit zwei großen Plastiktanks versehen. Wasser kann jetzt einfacher gewonnen werden. Die Aufzucht von Setzlingen verschiedener Pflanzenarten, die bisher auf dem Gelände der Kirchengemeinde in Inalende erfolgt, kann demnächst zum Teil in Onikoko geschehen, weil dort nun auch in der trockenen Jahreszeit genügend Wasser zur Verfügung steht.

Am 11. Juni besuchte uns Dr. Isaac Aijelaagbe in Alfter – Gespräche mit der Uni Bonn über biologischen Landbau ermöglichten ihm diesen Abstecher. Frau Back-
Bauer, Herr Kohler, Felix Gattner, Marianne und Hansjürgen Kreft konnten mit ihm über den Fortgang des Nigeria-Projekt sprechen. Es geht weiter darum, die bisher in Gang gesetzten Vorhaben weiter auszubauen, um die Lebensbedingungen der armen Dorfbewohner zu verbessern.

Die einzelnen Vorhaben wurden in der zweiten Jahreshälfte fortgeführt. Dazu gehörte auch die Übergabe der Ölpalmen, die als Setzlinge während des Seminars im Februar von den Teilnehmern eingetopft wurden.