Logo Evangelische Kirchengemeinde Vorgebirge
menu

Briefmarken – viel zu schade zum Wegwerfen

Bitte ausschneiden für Bethel!

Immer seltener finden wir „echte“ Briefmarken auf den Postsendungen, die meistenwerden irgendwie freigestempelt. Aber noch immer gibt es weltweit viele Menschen,die Freude an den kleinen bunten Marken haben und sie begeistert sammeln.

Seit über 100 Jahren arbeitet in Bethel eine Briefmarkenstelle diese Postwertzeichen
auf, sortiert sie und stellt sie den Sammlern zur Verfügung. Die Briefmarkenstelle
beschäftigt derzeit 125 behinderte Menschen –beliebte und äußerst begehrte Arbeitsplätze
in Bethel.

Daher bitte: keine Briefmarken in den Papierkorb! Geben Sie sie einfach in einem
Gemeindezentrum oder im Gemeindebüro ab. Frau Charlotte Bartsch schickt sie dann
nach Bethel, im letzten Jahr immerhin 6 kg, von Bethel kommen regelmäßig herzliche
Dankesbriefe an unsere Gemeinde.